"Dee Technik is a Hund!"

ist ein Österreichisches Sprichwort und bedeutet ungefähr dasselbe wie im Deutschen "Der Teufel steckt im Detail" , also absolut treffend für die Produkte der Unterhaltungselektronik.

Logo

Sie fragen sich auch was unter anderem hinter den Begriffen wie HD, HDTV, HD+, DVBT2 steckt beziehungsweise was das in der Praxis für Sie bedeutet? Haben Sie auch "merkwürdige" Verhaltensweisen oder Fehler an Ihren Geräten?

Wir versuchen auf dieser Seite, viele Begrifflichkeiten für Sie nachvollziehbar, transparent und verständlich aufzubereiten.

DVB-T2 HD kommt - bleibt der TV dunkel?
22.01.2016

DVB-T2 HD

DVB-T2 HD kommt – bleibt mein Bildschirm dunkel?

 

Ganz einfach – JAEIN! Doch was bedeutet das genau?

DVB-T steht für „Digital Video Broadcasting - Terrestrial“ – übersetzt – „Digitaler Videorundfunk“ über den terrestrischen (erdgebunden) Weg.

Es ist der Standard, nachdem der heutige digitale TV-Empfang über die „alte Antenne“ realisiert wird. Oft wird auch einfach nur von der „Zimmerantennen-Lösung“ gesprochen.

Nun kommt in diesem Jahr der Nachfolgestandard DVB-T2 HD! Und nun?

Zunächst können alle aufatmen, die über den Kabelanschluss, Internet oder SAT-Antenne empfangen – hier ändert sich durch die Einführung von DVB-T2 HD nichts!

DVB-T-Empfänger hingegen können jubeln!! DVB-T2 HD bedeutet die Möglichkeit den HD-Empfang auch über die „alte“ Antenne zu realisieren – somit steigt die Bildqualität enorm an. Eine Änderung der DVB-T-Antenne ist nicht nötig.

Zusätzlich wird auch die Programmvielfalt steigen. Pay-TV (Bezahlfernsehen) wird ebenfalls mit diesem Schritt ermöglicht. Was dieses genau bedeutet, wird die Zukunft zeigen..

Allerdings sei angemerkt – die Vielfalt, die Kabelfernsehen und der SAT-Empfang bietet, wird DVB-T2 HD nie erreichen.

Wann kommt denn DVB-T2? Die ersten Testsender werden bei uns in Bremen wohl im Frühjahr 2016 starten – das ist jedoch in jeder Region sehr unterschiedlich..

Zu Beginn des Jahres 2017 soll dann der Regelbetrieb aufgenommen werden!

Kann ich mit meinem alten Empfänger dann noch etwas sehen?

Zunächst vermutlich ja – da jedoch erst im Juni 2015 der Standard in Deutschland festgelegt wurde, sind alle Aussagen bezüglich eines Parallelbetriebes sehr vage..

Fest steht – DVB-T-Empfänger können das Signal des DVB-T2-Empfang NICHT verarbeiten – somit bleibt der Bildschirm irgendwann dunkel!

Wir empfehlen unseren Kunden deshalb schon seit einigen Monaten nur noch DVB-T2-kompatible Empfänger. Wichtig ist hierbei – der Receiver muss den neuen deutschen DVB-T2 HD-Standard ( HEVC - Standard ) beherrschen!

Geräte für den ausländischen DVB-T2-Standard (wie z.B. Österreich) funktionieren nicht!

Daher ist der Gang in den beratenden Fachhandel wohl die beste Wahl!

Ab April 2016 werden wir Ihnen hoffentlich die ersten Erfahrungsberichte in unserem AUDIOTV-NORD-Blog über den Testbetrieb der DVB-T2 HD Technik vermitteln können!

 

Autor:Achim Schultze

 

PS: Im nächsten Blog-Beitrag werde ich das Thema Multiroom – oder wie bekomme ich meine Musik ohne lästige Kabel in das gesamte Haus – ansprechen. Ich freue mich drauf…

Zurück

 Hifi Tage Hamburg

 

internet_world

 

cebit

 

HE_MUNICH

 

Ifa